„Konsument oder Mensch, was bin ich eigentlich?“ oder kurz „Minimalismus – Die Welt ist in mir“

„Eine Reise ins Chaos aus Sein und Schein, in dem wir unser Leben von materiellen Bequemlichkeiten und falschen Automatismen regieren lassen, ohne zu merken, dass wir nur noch konsumieren statt uns zu entfalten und die Welt gemeinsam zu erleben.“
Ein Vortrag über Konsum, Freiheit und Gesellschaft. Wir wollen schauen, was zu, Beispiel Minimalismus bedeutet, und inwiefern sich das Thema von anderen Themen wie Nachhaltigkeit, Leben ohne Geld oder generell Kapitalismus abgrenzt. Am Beispiel soll konkret diskutiert werden, wie man vom Konsum und ‚System‘ loskommt und was dafür notwendig ist, mit vielen Anekdoten, Tipps und Lessons-Learnt.

Teilnehmer: 10-50

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar absenden